Startseite 2018-11-15T11:15:39+00:00
Dr. med. vet. Anne Hölscher

SONO MIT HERZ: mobile Kardiologie und Sonographie für Kleintiere

Tierärzte in Kleintierpraxen und -kliniken haben häufig den Wunsch hochwertige Herz- und Ultraschalldiagnostik anzubieten. Die Untersuchungen haben für die Innere Medizin der Kleintiere einen sehr hohen Stellenwert. Die Investition in ein technisch hochwertiges Equipment ist groß. Das Erarbeiten des fachlichen Know-hows sowie das Schaffen personeller Ressourcen ist mit einem hohen Aufwand verbunden. Eine Lösung ist mein mobiler Vor-Ort-Service SONO MIT HERZ

„Vor Ort bei Ihren Tieren”

SONO MIT HERZ: kommt zu Ihnen in die Praxis

Meine spezielle Dienstleistung ist auf Kleintierpraxen und -kliniken ideal zugeschnitten. In partnerschaftlicher Kooperation biete ich Ihnen eine kompetente Ergänzung Ihrer Diagnostik an, wobei ich mich auf die Bereiche Kardiologie, Sonographie und Internistik fokussiere.
So kann ich Sie als Inhaber einer Hautstierarztpraxis in Ihrem etablierten diagnostischen Leistungsspektrum unterstützen. Im Sinne Ihrer optimalen Patientenversorgung dient mein mobiler Vor-Ort-Service SONO MIT HERZ auch dazu klinisch-personelle oder zeitliche Engpässe zu kompensieren.

Ganz in Ihrer Nähe

Als mobil arbeitende Tierärztin bringe ich meine Spezialuntersuchungen direkt zum Patienten in Ihre Praxis. Mein Gebiet ist der Raum Ostwestfalen-Lippe, Münsterland und Südniedersachsen.

„Eine partnerschaftliche Kooperation mit 
 
Vorteilen, die auf der Hand liegen.”

Vorteile der Kooperation mit
einer mobilen Kardiologie- ­und Ultraschall-Praxis

Die Patienten und Tierbesitzer bleiben in der vertrauten Umgebung Ihrer Praxis. Zeit und Streß durch längere Anfahrtswege und fremde Umgebung werden vermieden. Individuelle Bedürfnisse werden bestmöglich berücksichtigt. Sie ergänzen für Ihr Klientel das diagnostische Leistungsspektrum Ihrer Praxis durch eine flexible, einfache Art der Überweisung mit direktem persönlichen Kontakt bis hin zu einem ganztägigen Terminangebot. Teure Investitionen in Geräte, Zeit, Personal oder Fortbildung bleiben Ihnen erspart. Als behandelnder Haustierarzt können Sie sich live und vor Ort ein Bild von den Untersuchungsergebnissen machen und unverzüglich die weiterführende Diagnostik (z. B. Röntgen, Labor) einleiten. Die in Ihrer Hand verbleibenden Therapien und Kontrolluntersuchungen erhöhen Ihre Bindung zum Kunden.

„Sorgfältige und problemorientierte 
 Diagnostik für die Gesundheit 
 Ihrer Patienten”

Leistungen

Mein Leistungsspektrum umfaßt den Herzultraschall, die EKG-Untersuchung, die Blutdruckmessung und die allgemeine Sonographie.

Ausstattung

Für die Echokardiographie verwende ich ein transportables, kardiologisch ausgerichtetes High-end Ultraschallgerät (links im Bild) mit drei Herzschallköpfen für die verschiedenen Tiergrößen. Es beinhaltet die B-Mode-, M-Mode-, Farb-, Spektral- und Gewebedopplertechnik.

Die allgemeine Sonographie des Bauchraumes und der peripheren kleinen Organe führe ich mit einem hochwertigen mobilen Farbdoppler-Ultraschallsystem (rechts im Bild) durch, das mit zwei Linear- und zwei Convex-Sonden ausgestattet ist. Beide Geräte sind mit einer veterinärmedizinischen Praxissoftware verbunden, so daß die Bilder online verschickt werden können.

Die Elektrokardiogramme werden mit einem für die Tiermedizin entwickelten, computergestützten Mehrkanal-EKG-Gerät mit sechs Gliedmaßen- und einer Brustwandableitung aufgezeichnet und digital archiviert. Die Länge der Aufzeichnung kann bis zu einer Stunde gewählt werden.

Die Blutdruckmessungen führe ich mit einem tiermedizinischen Doppler-Blutdruckmessgerät durch. Hierfür wird eine größenangepaßte Blutdruckmanschette an einer Gliedmaße oder am Schwanz bzw. Rute der Tiere positioniert und aufgepumpt. Ein Sensor erfaßt nach dem Ablassen der Luft aus der Manschette den systolischen Blutdruck im arteriellen Blutgefäß.

„Flexibel - individuell - kundenorientiert 
 für eine erfolgreiche Zusammenarbeit”

Organisatorisches

Die Terminvergabe und der Kontakt erfolgen über den behandelnden Haustierarzt.  Anfragen werden montags bis freitags telefonisch oder per mail entgegengenommen. An Wochenenden, Feiertagen und Abendnotdiensten wird der Service eingeschränkt und mit zusätzlichen Gebühren angeboten. Hausbesuche oder Terminvereinbarungen direkt mit Tierbesitzern sind aus organisatorischen Gründen nicht möglich.

Kontakt

 

Es ist sinnvoll, folgende Punkte zeitlich ausreichend vor der Untersuchung mit dem Tierbesitzer zu besprechen und ihm diese Informationen zu überreichen.

  • Für einen Bauchultraschall sollte das Tier an dem Tag des Termins ca. 6 Stunden vor der Untersuchung nicht gefüttert werden, ausgenommen sind Notfälle, Toyrassen, Tiere im 1. Lebensjahr, Tragende, Diabetiker und Nagetiere. Trinkwasser sollte nicht entzogen werden.
  • Für einen Bauchultraschall sollten die Hunde möglichst etwa 3-5 h vor der Untersuchung keinen Harn absetzen, damit die Harnblase ausreichend gefüllt ist.
  • Für eine kardiologische Untersuchung ist keine Nahrungskarenz erforderlich.
  • Eine Sedation oder Narkose ist nicht üblich, davon ausgenommen sind Biopsien und einige Punktionen.
  • Es ist erforderlich, daß Besitzer eine gesonderte Einverständniserklärung abgeben, bevor Biopsien oder Punktionen durchgeführt werden.
  • Im Vorfeld wird für Biopsien ein aktuelles Blutbild und eine Überprüfung der Blutgerinnung benötigt.

Die sonographischen und kardiologischen Untersuchungen erfolgen in der Praxis des Haustierarztes mit meinen Geräten. Für die Sonographie ist ein abdunkelbarer Raum von Vorteil. Gepolsterte Lagerungsmatten und einen Herzultraschalltisch stelle ich zur Verfügung. Neben dem Besitzer ist noch eine weitere Assistenz zum Halten der Tiere sinnvoll. Die Herzultraschall- und EKG-Untersuchunen werden im allgemeinen in Seitenlage durchgeführt. Beim Bauchultraschall liegt das Tier standardmäßig in Rücken- oder Seitenlage.

Zu Beginn der Untersuchung erfolgt eine Patientendatenerfassung und Anamneseerhebung, für die mein Anamnesebogen genutzt werden kann. Auch werden bereits vorliegende und an mich übermittelte Befunde von z.B. Röntgen-, EKG- oder Laboruntersuchungen auf Wunsch ausgewertet, sowie sie für die Krankengeschichte relevant sind. Die Anamneseübermittlung kann vorab per E-mail, Fax, Telefon oder persönlich vorort erfolgen.

Die Tierbesitzer können bei der Untersuchung anwesend sein, Fragen stellen und sich unmittelbar über die Untersuchungsergebnisse informieren. Sie als behandelnder Tierarzt können sogleich das weitere empfohlene diagnostische und therapeutische Vorgehen mit dem Tierbesitzer besprechen und einleiten. Ein detaillierter schriftlicher Untersuchungsbericht wird Ihnen noch am selben Tag in die Praxis oder Klinik übermittelt.

Die Rechnungsstellung erfolgt direkt an die Tierarztpraxis/-klinik nach Abschluß der Untersuchung. Eine direkte Bezahlung an SONO MIT HERZ durch die Tierbesitzer, Versicherungen oder weiterer Parteien ist nicht möglich. Grundlage meiner Abrechnung ist die Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) in der aktuellen Fassung vom 19.07.2017.

„Ihr Tier liegt mir am Herzen”

Über mich

Die Sonographie und Kardiologie standen während meiner beruflichen Tätigkeiten als Tierärztin schon immer in meinem Fokus. Sie waren die wesentlichen Beweggründe für den Aufbau meines mobilen Kardiologie- und Ultraschall-Services  SONO MIT HERZ  für niedergelassene Tierärzte in Praxen und Kliniken. Eine vertrauensvolle, persönliche Zusammenarbeit und ein kollegialer fachlicher Dialog stehen im Mittelpunkt meiner Aufmerksamkeit, die stets auf das Wohlergehen und eine bestmögliche Gesundheit der Tiere gerichtet ist.

September 2018: General Practitioner Certificate in Small Animal Medicine

Juli 2018: Zusatzbezeichnung Kardiologie beim Kleintier der Tierärztekammer Westfalen-Lippe

Januar 2018: Gründung der mobilen Kardiologie- und Ultraschallpraxis SONO MIT HERZ in Bielefeld

2014-2017: Oberärztin für Kardiologie und Innere Medizin in der Anicura Tierklinik Bielefeld

April 2015: General Practitioner Certificate Cardiology

Dezember 2014: BPT-Zertizierung für PKD – Untersuchungen (polycystic kidney disease)

2012 -2014: Assistentin in der Kleintierklinik Hannover: Ultraschall, Innere Medizin, Kardiologie.

1996-2012: Produktspezialistin Ultraschall und Labordiagnostik für das Medizintechnikunternehmen scil animal care company GmbH: Verkauf, Schulung, Seminare, Produktmanagement.

1996: Promotion mit dem Dissertationsthema: „Diagnostik von Nierenerkrankungen beim Hund unter besonderer Berücksichtigung
der Jodkontrastmittelclearance“

1993 – 1996: Assistentin in der Klinik für kleine Haustiere der Tierärztlichen Hochschule Hannover, Schwerpunkt: Innere Medizin, Nephrologie, Szintigraphie.

1993: Approbation

1987- 1992: Studium der Veterinärmedizin an der Tierärztlichen Hochschule Hannover

Mitgliedschaften

Deutsche Veterinärmedizinische Gesellschaft (DVG)

Fachgruppe Kardiologie der Deutschen Veterinärmedizinischen Gesellschaft